Andrea

Alle vier Wände meines Kinderzimmers waren bemalt und bekritzelt. In jeder Ecke hatte ich Papier und Stift bereit. Vor dem Einschlafen zeichnete ich auf einem Zeichenblock, während andere wahrscheinlich in einem Buch lasen. Beinahe magisch wurde ich in den Bann der Zeichenwelt gezogen. Während meiner Schulzeit waren Zeichnen, später auch technisches Zeichnen und Geometrie,  immer auch meine Lieblingsfächer. Als Kind träumte ich davon, einmal Zeichnerin für Walt Disney zu werden. Daher übte ich in meiner frühen Kindheit Zeichentrickfiguren zu zeichnen. Während meiner ersten Ausbildung an der Schule für Mode und textiles Gestalten konnte ich  meine Grundlagen in den Bereichen Freihand- und technisches Zeichen, Farbenlehre, Formen und Muster erweitern. In meiner Freizeit setzte ich mich mit diversen Maltechniken auseinander wie, Acryl- und Ölmalerei, Airbrush, Bodypainting, Aquarell, Tusche, Kohle und Graphit. 

Meine zweite Ausbildung machte ich an der Pädagogischen Fachhochschule Nordwestschweiz.   In diesem Studium konnte ich meine künstlerischen Kompetenzen durch die Fachwissenschaften in den Bereichen technisches- und bildnerisches Gestalten  vertiefen und erweitern. Während meiner Arbeit als Primarlehrerin verschaffte mir das Tätowieren, den nötigen  Ausgleich. Seit November 2018 wurde es schlussendlich möglich, mich voll und ganz dem Tätowieren zu widmen. In meinem kleinen Studio, welches ich manchmal auch Stechzimmer nenne, empfange und berate ich sehr gerne meine Kundschaft. Ich freue mich jedesmal auf die Wünsche und Ideen der Menschen, welche sie mir anvertrauen. Es ist mir sehr wichtig, dass jedes Projekt zum Unikat werden kann. Darum setze ich alles daran, keine bestehenden Motive zu stechen. Natürlich wiederholen sich gewisse Motive wie z.B. eine Rose, ein Anker oder ein Kreuz, doch die Gestaltung eines immer wiederkehrenden Motives ist für mich grenzenlos. Zeichnen ist und war schon immer meine Leidenschaft, und wird es wohl auch bleiben.